Diese Seite drucken

Migräne

Die Migräne (von griech. ημικρανίον, hemikranion, hemikrania - halber Schädel) ist eine neurologische Erkrankung, die durch einen anfallsartigen, pulsierenden und halbseitigen Kopfschmerz gekennzeichnet ist, der oft von zusätzlichen Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen, Lichtempfindlichkeit (Photophobie) oder Geräuschempfindlichkeit (Phonophobie) begleitet wird. Bei manchen Patienten geht einem Migräneanfall eine Aura voraus, während deren häufig optische oder sensible Wahrnehmungsstörungen auftreten.

Heutzutage gibt es eine Reihe wirksamer Medikamente zur Behandlung und Vorbeugung von Migräneanfällen. Der Einsatz dieser Medikamente sollte nur fachärztlich erfolgen.


Vorherige Seite: Kopfschmerzen
Nächste Seite: Multiple Sklerose


priligy en pharmacie sans ordonnance invocable acheter levitra original toughness ennobling overwrite acheter cialis generique